Das Marketing war einer der ersten Bereiche, die eine disruptive Transformation durch Digitalisierung durchlaufen haben – und die „Neuerfindung“ des Digitalen Marketing geht weiter (vgl. auch den Blogartikel: Digitalisierung: Quo vadis, Marketing?).

Wussten Sie, dass es inzwischen 8 000 Tools zur Auswahl gibt für diverse Aufgaben von Content Generierung bis zum Kampagnenmanagement auf Social Media Kanälen – im Jahr 2011 gab es gerade einmal 150 Tools (sic!).

Da hat man die Qual der Wahl. Ich stelle nachfolgend trotzdem einmal sieben spannende Unternehmen vor, deren Geschäftsmodell auf neuen Trends im Digitalen Marketing basiert. Fokus: Gründungen in Deutschland. Fokus: Junge Unternehmen.

Viel Spaß beim Schmökern!

B2BSmartData

Wie bekommt man die richtigen Unternehmen / Ansprechpartner für eine B2B-Kampagne. Nach der herkömmlichen Vorgehensweise kauft man Adressen bei einem Anbieter wie Bisnode oder auch von der Deutschen Post (Selektion nach: Branche, Rechtsform, Unternehmensgröße, …).

Es geht auch anders (besser): Bei welchen Kunden/Unternehmen waren Sie bislang mit Ihren Produkten / Dienstleistungen erfolgreich? – Sie füttern die Webseiten eben dieser (Kunden)Unternehmen in die B2BSmartData-Datenbank. Darin befindet sich eine umfassende Datenbasis von über 3 Mio. Webseiten im deutschsprachigen Raum, dies wird mit Ihrem Input abgeglichen (KI inside). Das Ergebnis: Unternehmen, die eine hohe Ähnlichkeit zu ihren Bestandskunden aufweisen. Kurz: Das Matching-Portal für B2B-Kampagnen. Hauptsitz: Bonn. Gründung 2016. Webseite: www.b2bsmartdata.de

ChatChamp

Das StartUp Chatchamp erschließt einen neuen Kommunikationskanal für das Marketing: Das Instant Messaging (WhatsApp, Messenger, etc.). Es ist kaum verwunderlich: In einem Smartphone-zentrierten Umfeld verbringen Nutzer inzwischen deutlich mehr Zeit beim Instant Messaging als mit Emails; auch die Click-Through-Rates sind im Vergleich bei Instant Messaging deutlich höher.

Damit lassen sich (unter Berücksichtigung der DS-GVO-Vorgaben) Lead Generation Kampagnen fahren; der Chatbot von chatchamp lässt sich aber auch auf Webseiten einbinden. Wichtig: Mithilfe des intelligenten Dialogsystems lassen sich die Chatbots in kurzer Zeit produktiv schalten. Zu den Kunden zählen L’Oréal, Telefónica oder HelloFresh. Das Unternehmen wurde 2018 gegründet. In München. Webseite: www.chatchamp.com

RankingCoach

Wussten Sie, dass ca. 65 Prozent aller B2B-Kunden erst dann in Kontakt mit dem Vertrieb eines Unternehmens treten, wenn bereits eine Kaufabsicht besteht? So zumindest behauptet es eine Studie von SalesForce aus 2015; die Größenordnung mag sich seitdem verschoben haben – die Aussage bleibt in der Tendenz brandaktuell. So oder so unterstreicht dies die Relevanz von Content Generierung (vgl. auch weiter unten) sowie von Search Engine Optimization (SEO).

Ich habe noch die Zeiten erlebt, wo Armeen von Low-Cost-Country-Geeks Backlinks auf unaussprechliche russische Blogseiten platziert haben … bis eine Reihe von Updates des Google-Algorithmus (so um 2013 herum) diese SEO-Industrie ausgetrocknet bzw. zu einem völligen Umdenken gezwungen hat. Einige Elemente des SEO-Methodenbaukastens sind geblieben, aber es hat sich Vieles verändert.

RankingCoach macht genau das, was der Name verspricht: Ausgehend von einer detaillierten Analyse der zu optimierenden Webseite sagt Dir der „Coach“, was Du tun musst, um das Ranking Deiner Seite zu verbessern. In der Regel erhält der Nutzer die Anleitungen des „Coachs“ in Form von eingängigen Tutorial-Videos; in die Empfehlungen von RankingCoach fließen übrigens auch die Aktivitäten auf Social Media Kanälen wie Facebook oder Twitter ein. Unternehmenssitz: Köln. Gründung in 2014. Webseite: www.rankingcoach.com

Fanpagekarma

Ohne Social Selling auf LinkedIn, Twitter, XING & Co. geht nichts mehr – zumal in Zeiten von Corona, wenn Messen und Branchentreffs entfallen. Grundlage aller Social Media Operations ist typischerweise ein Tool, mit dem sich Aktivitäten (unternehmensweit) orchestrieren lassen: CheckUp des eigenen Auftritts, Analyse der Konkurrenz, effiziente Kommunikation von einer Oberfläche aus, Timing von Posts, TrendScouting und Vieles mehr.

Das geht mit Fanpagekarma. Gründung in 2012. Sitz in Berlin. Webseite: www.fanpagekarma.com

Uberall

Amazon geht stationär, Walmart geht online. Stationär, Online, virtuell, touch it … der Handel muss in allen Dimensionen präsent sein, smarte Übergänge schaffen. Wo ist mein nächster BIO COMPANY Store, gibt’s da mein Lieblings-Mangoshake? Wie ist das Rating des Stores?

Genau das macht das Unternehmen mit Berliner Ursprung Uberall: Sichtbarkeit herstellen an der Schnittstelle von realer Welt und Online. Außerdem Reputations Management. Das Unternehmen nennt es ‚Near Me‘ Brand Experience. Hauptsitz: Berlin. Gründung 2012. Webseite: uberall.com

Spryker

Online-Shops gibt es ja nun fast so lange wie das Internet (Amazon etwa ist 1998 nach Deutschland gekommen). Und so verwundert es kaum, dass es zahlreiche, erfolgreiche WebShop-Software Hersteller gibt, auch in Deutschland: Shopware etwa (seit 20 Jahren, Sitz in Schöppingen, mehr als 100.000 Webshops) oder die Websale AG (Nürnberg, Pioniere bei Webshop-as-a-Service).

Dennoch gibt es immer wieder interessante neue Player im Ring, nämlich Spryker, das den starken Investor Project A im Rücken hat. Hauptsitz: Berlin. Gründung 2015. Webseite: spryker.com

Stoyo

Ein Shooting Star für Virale Videos. Einfach mal reinklicken in: Video: “Wenn Freunde Dir beim Umzug helfen“.

Hauptsitz: Berlin. Gründung 2015. Webseite: stoyo.io

Last but but least: Und wenn Sie jetzt noch eine Agentur suchen, die Sie bei der Marketing-Strategie und Umsetzung unterstützt, schauen Sie mal bei der www.lynet.de vorbei. Henning oder René beraten Sie bestimmt gerne …

Sebastian Zang
Author

Der Autor ist Manager in der Softwareindustrie mit internationaler Expertise: Prokurist bei einem der großen Beratungshäuser - Verantwortung für den Aufbau eines IT Entwicklungszentrums am Offshore-Standort Bangalore - Director M&A bei einem Softwarehaus in Berlin.